Bornholm bekommt bessere Fährverbindungen

Die bei Urlaubern beliebte dänische Insel Bornholm wird ab Sommer 2011 besser und schneller mit der Fähre zu erreichen sein. Wie die offizielle dänische Tourismuszentrale VisitDenmark bekannt gab, werden die Kapazitäten der Fährverbindung von Sassnitz auf Rügen nach Bornholm durch die dänische Reederei BornholmerFærgen massiv erhöht. Teilweise können dann je nach Fährschiff doppelt so viele Autos und vier Mal mehr Personen transportiert werden als es bisher möglich war. Urlauber, die mit dem Auto nach Bornholm reisen wollen und auf eine Fährverbindung angewiesen sind, können deswegen mit erheblich verkürzten Warte- und Verladezeiten beim Einschiffen rechnen.

Außerdem teilte VisitDenmark mit, dass ab Juni 2011 die Fährverbindung von Bornholm nach Ystad in Südschweden von einer neuen Schnellfähre bedient wird. Die Überfahrt verkürzt sich durch den Einsatz der neuen Fähre um 70 Minuten. Die bisher auf dieser Strecke eingesetzten konventionellen Fähren benötigten für eine Überfahrt fast zweieinhalb Stunden. Das neue Schiff schafft die gleiche Strecke in einer Stunde und 20 Minuten. Die Verbindung Bornholm – Ystad und zurück wird fünf Mal täglich von der neuen Schnellfähre bedient.

Die neue Schnellfähre ist laut VisitDenmark eine der größten Fähren mit einem Doppelrumpf weltweit. Das Schiff mit dem Namen „Lenora Christina“ ist 113 Meter lang und kann bis zu 1.400 Personen und 375 Fahrzeuge transportieren.

Für Bornholm-Urlauber eröffnet sich damit die Möglichkeit, ohne den bisherigen, relativ großen Zeitaufwand einen Ausflug nach Ystad in Südschweden zu unternehmen. Ystad ist eine reizvolle, durch viele Fachwerkhäuser geprägte Kleinstadt mit ca. 18.000 Einwohnern. Bekannt ist die Stadt vor allem durch die dort spielenden Kriminalromane über Kommissar Kurt Wallander von Henning Mankell.