Deutschland heute

Deutschland ist Papst, Weltmeister der Herzen und Reiseziel Nummer eins. Zudem ist es die bevölkerungsreichste Nation in der Europäischen Union. Auch die Sportbegeisterung in Deutschland ist groß, so ist jeder Dritte Mitglied in einem Sportverein. Fußball nimmt hierbei einen besonders großen Platz im Herzen der Deutschen ein.

Die 16 Bundesländer

Was fast 50 Jahre lang getrennt war, wuchs 1990 wieder zusammen. Aus dem Gebiet der ehemaligen DDR wurden fünf neue Bundesländer. Diese kamen zu den bereits bestehenden zehn der alten Bundesrepublik hinzu. Die Landeshauptstadt Berlin ist das sechzehnte Bundesland. Oftmals gab es Bemühen einzelne Bundesländer zu vereinen, zuletzt gab es Bemühungen Berlin und Brandenburg zu fusionieren. Jedes der nun 16 Bundesländer ist auf seine Weise einzigartig. Während die Norddeutschen in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen als zurückhaltend und ernsthaft gelten, wird den Bayern Lebensfreude und unerschütterlicher Optimismus nachgesagt.

Land der vielen Kulturen

Vorbildlich ist Deutschland auch aus integrativer Sicht. Viele verschiedene Nationalitäten leben und arbeiten in Deutschland. Ausgehend von den 1970er Jahren, in denen die expandierende Wirtschaft neue Facharbeiter benötigte, kamen immer mehr Immigranten ins Land. Derzeit leben etwa sieben Millionen Ausländer in Deutschland. Den größten Anteil machen hierbei Europäer aus, hier besonders Menschen aus der Türkei und Italien. Auch Asiaten, Afrikaner und zu einem geringen Teil Amerikaner leben in Deutschland. Derzeit erarbeitet die größte Gruppe, die Türken, einen Jahresumsatz von etwa 18 Milliarden Euro.

Kulturland Deutschland

Deutschland ist noch immer das Land der Dichter und Denker. Zwar werden Schiller und Goethe noch immer im Schulunterricht gelehrt, heute sind die kulturellen Vorbilder jedoch andere. So zum Beispiel Nobelpreisträger Günther Grass, der mit seiner Blechtrommel international Werbung für das Literaturland Deutschland machte. Auch Bertolt Brecht, Marlene Dietrich sowie die expressionistische Künstlergruppe „Die Brücke“ prägten die
kulturelle Moderne Deutschlands. Auch im neuen Jahrtausend kann das Land mit kulturellen Leistungen aufwarten, die international Beachtung finden, so etwa mit dem Filmfestival Berlinale, der Verhüllung des Bundestages durch den Verpackungskünstler Christo oder den zahlreichen Musicals in der Musical-Metropole Hamburg. Die Bayreuther Festspiele, die Kasseler Kunstmesse documenta, die Bauhaus-Architektur oder das Meissner Porzellan sind weitere deutsche Errungenschaften.

Reiseziel Deutschland

Im Jahr 2009 zählte man knapp 55 Millionen Übernachtungen in deutschen Hotels, Pensionen und Jugendherbergen. Zu den beliebtesten Städten, auch ausländischer Gäste, gehören dabei die Metropolen Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt am Main. Zu entdecken gibt es in Deutschland so Einiges. 6000 Museen, 32 Unesco-Welterbestätten, große Sportereignisse oder das Oktoberfest locken Besucher nach Deutschland. Neben der Ostsee- und Nordseeregion, die mit maritimem Urlaubsfeeling und günstigen Preisen überzeugen, locken auch der Bodensee und der Schwarzwald zahlreiche Touristen an. Aktivurlauber finden auf dem gut ausgebauten Fernwanderwegnetz und in den 14 Nationalparks des Landes genügend Möglichkeiten, einen sportiven Urlaub zu verbringen.