Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt und damit Sitz des Deutschen Bundestages, des Bundespräsidenten und des Bundesrats. Der Stadtstaat ist das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg. Berlin ist eine Weltstadt und international für seine Architektur, seine Lebensbedingungen und seine multikulturelle Identität bekannt. Das Wappen zeigt den Berliner Bären.

Geschichte

Die wechselhafte Geschichte der Stadt Berlin beginnt im 13. Jahrhundert mit der ersten urkundlichen Erwähnung. In historischer Hinsicht nahm Berlin immer einen wichtigen Stellenwert ein, im Verlauf der Geschichte wird die Stadt auch mehrmals Hauptstadt deutscher Staaten. Während des 30-jährigen Krieges wird ein Drittel der Häuser beschädigt, die Hälfte der Einwohner stirbt. Nachdem Friedrich Wilhelm aber die Regierungsgeschäfte übernimmt, wächst die Bevölkerung schnell wieder an, auch durch viel Einwanderer. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wird Berlin 1918 zur Republik ausgerufen. Zwei Jahre später folgt das Groß-Berlin-Gesetz, das die Eingemeindung vieler Städte rund um Berlin zur Folge hat. Berlin wächst weiter. In den 20er Jahren ist Berlin mit vier Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt der Welt. Die Goldenen Zwanziger waren eine Blütezeit für Kunst, Kultur und Wissenschaft, Berlin wird zur größten Industriestadt Europas. 1933 wird Berlin zur Hauptstadt des Dritten Reichs. 1945 wird Berlin gemäß den Londoner Protokollen in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Es kommt zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland im westlichen Teil, im Osten wird die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Beide Länder verbindet eine Zeit großer Konflikte. Die Ost-West-Konflikte enden schließlich im Bau der Berliner Mauer 1961. 1990 werden der östliche und westliche Teil wieder zusammengeführt, es kommt zur Wiedervereinigung und die Mauer wird abgerissen.

Tourismus

Berlin ist eine der am häufigsten besuchten Städte Europas. Symbol der Stadt und Wahrzeichen der Teilung Deutschlands ist das Brandenburger Tor, hier verlief einst die Grenze zwischen den beiden Teilen Berlins. Ganz in der Nähe vom Brandenburger Tor befindet sich das Reichstagsgebäude, Sitz des Bundestags. Weitere Sehenswürdigkeiten Berlins sind das Schloss Bellevue hier residiert der Bundespräsident, der Kurfürstendamm, eine der beliebtesten deutschen Einkaufsmeilen Deutschlands, der Alexanderplatz, die
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche sowie das KaDeWe (Kaufhaus des Westens), Europas größtes Kaufhaus. Deutschlands höchstes Bauwerk befindet sich ebenfalls in Berlin, der Fernsehturm weist eine Höhe von 368 Metern auf. Auch die vielen Parkanlagen, Brücken und der Große Tiergarten bieten hervorragende Fotomotive. Im Zoologischen Garten Berlins lebt Deutschlands beliebtester Eisbär Knut.

Verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten in Berlin:

Ferienwohnung Prenzlauer Berg

Mietwagen in Berlin

Viele Touristen sind wiederkehrende Reisende, die Berlin einfach nicht mehr loslässt. Für diejenigen, die es bevorzugen komplett in Berlin zu bleiben und eine Immobilie langfristig zu beziehen, bieten zahlreiche Umzugsunternhemen in Berlin ihren Umzugsservice gerne an.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Berlin ist europäische Weltstadt, hier finden sich zahlreiche Theater- und Kleinkunstbühnen, Opernhäuser und Museen. Mit der Berlinale findet hier auch eines der bedeutendsten Filmfestspiele statt. Einmal jährlich wird hier der goldene und silberne Bär verliehen. Die Berliner Museumsinsel ist seit 1999 UNESCO-Weltkulturerbe, hier befinden sich gleich mehrere berühmte Museen, unter anderem das Alte Museum, das Neue Museum, die Alte Nationalgalerie und das Pergamonmuseum – sie alle stellen Exponate aus der Antike aus. Daneben bieten weitere Museen Ausstellungsstücke aus den unterschiedlichsten Bereichen. Im Berliner Naturkundemuseum steht das weltweit größte Dinosaurierskelett, das Museum am Checkpoint Charlie, einem ehemaligen Kontrollpunkt an der Grenze, zeigt Dokumente der historischen Ereignisse. In zahlreichen Filmen wird Berlin sowie seine Geschichte ebenfalls thematisiert, zu den bekanntesten gehören „Das Leben der anderen“, „Sonnenallee“, „Good Bye Lenin“ und „Berlin Alexanderplatz“.

Brauchtum und Tradition

Berliner Traditionen zeigen sich vor allem in der Weltoffenheit und Toleranz gegenüber anderen Kulturen, Anschauungen und Werten. Nicht nur sprichwörtlich tobt in Berlin der Bär, besonders in den Sommermonaten finden viele Straßenfeste, Festivals und Kulturevents statt. Neben dem Christopher Street Day, dem Karneval der Kulturen gehören Literatur-, Musik- und Theaterveranstaltungen zum festen Programm in Berlin.