Neuwagenmodelle als Wirtschaftsmotor in Deutschland

Wenn man die Bürger hierzulande fragt, welche Branche in den letzten Jahrzehnten vorrangig für die positive wirtschaftliche Entwicklung verantwortlich ist, dann werden sicherlich viele Befragte die deutsche Automobilindustrie nennen. Und tatsächlich ist es so, dass vor allem die Automobilbranche in Deutschland als Wirtschaftsmotor bezeichnet wird, und das bereits seit vielen Jahrzehnten. Sowohl im Inland als auch im Ausland sind deutsche Autos bekannt für ihre Zuverlässigkeit, für die sehr gute Technik und die hohe Qualität. Dabei wird der Exportanteil der deutschen Automobilindustrie in den vergangenen Jahren immer etwas größer. Die meisten deutschen Automarken sind weltweit bekannt, wie zum Beispiel Mercedes-Benz, Volkswagen, BMW, Daimler und Porsche. Der Verbraucher hat hierzulande eine große Auswahl, sowohl was die Neuwagenmodelle als auch die Gebrauchtwagen betrifft. Denn neben den deutschen Automarken werden hierzulande noch zahlreiche Modelle ausländischer Hersteller verkauft, beispielsweise Autos von Toyota, Honda, Renault, Ford oder Kia. Der Kunde hat also im Prinzip die Qual der Wahl, zumal ausländische Hersteller sicherlich keine „schlechteren“ Autos als die deutschen Automobilhersteller anbieten.

Neueste Technik und Tendenz hin zum Klimaschutz

Die Neuwagenmodelle der deutschen Automobilbauer zeichnen sich durch verschiedene Merkmale aus. Ein wesentliches Merkmal besteht in der hohen Sicherheitsausstattung. Schon die meisten Kleinwagen haben heute eine serienmäßige Sicherheitsausstattung, die bis vor einigen Jahren meistens nur den Autos aus der Mittel- und Oberklasse vorbehalten war. So sind die meisten deutschen Neuwagen heute serienmäßig oder zumindest gegen Aufpreis mit diversen Airbags, Anti-Blockiersystem (ABS), Elektronischem Stabilitätsprogramm (ESP) und Seitenaufprallschutz ausgestattet. Aber auch was die „restliche“ Ausstattung angeht, sind die deutschen Neuwagenmodelle auf dem neuesten Stand. Ein wichtiger Punkt, der unter anderem dazu führt, dass sich die Autos deutscher Hersteller noch problemlos gegen die aufkommende Anzahl von „Billigherstellern“ – zum Beispiel aus China – durchsetzen können, ist die Zuverlässigkeit. Zudem legen die Automobilhersteller hierzulande immer größeren Wert auf den Klimaschutz und produzieren spritsparendere Modelle, auch wenn es sicherlich hier noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt. – JD